Hike for a Better Economics

Unter dem Titel „Hike for a Better Economics“ veranstaltet der AK Real World Economics vom 12.- 14.  Dezember eine Hüttenwanderung im Odenwald.
Bei der Wanderung kommenden Studierende und Interessierte zusammen, um neben der Erkundung des Odenwaldes auch inhaltlich in der Arnberghütte zur Pluralismus-Debatte der VWL zu tagen.
Kein Weg ist zu lang, wenn darum geht die Volkswirtschaftslehre vor der Einseitigkeit zu bewahren!
Wer Interesse an einer Anmeldung hat, kann dies bis zum 1. Dezember mit einer Mail an info@real-world-economics.de erledigen (begrenzte Anzahl an Plätzen).

 

Kurzbericht: Das Hüttenwochenende des AK Real World Economics 12.- 14. Dez. 2014

Der Heidelberger AK Real World Economics ging vom 12. - 14. Dezember 2014 von der Arnberghütte
in Buchen (Odenwald) aus wandern – für eine bessere Ökonomik. Einigen konnten wir uns auf das
Motto “Wirtschaft neu denken”, dass uns für das gesamte Wochenende begleiten sollte: Ob zur
Eberstadter Tropfsteinhöhle oder ideell während unserer Arbeits- und Plenumsphasen, viele der neuen
Ideen werden konkret im nächsten Semester und allgemein für das Leitbild des Arbeitskreises
wegweisend sein.
Neben unserer Wanderung, den Arbeitsphasen zu verschiedenen Themen (u.a. Pluralismus-Verständnis,
Grundphilosophie des Arbeitskreises, Semesterplanung '15) kam folgendes nicht zu kurz: Spaß,
kulinarische Verköstigungen und eine enorme Steigerung unseres Teamspirits.
Auch setzten wir uns für den Erhalt der Qualitätssicherungsmittel (QSM) an badenwürtembergischen
Universitäten ein und unterstützen somit eine landesweite Petition. Viele Vorlesungen und zugehörige
Übungen, auch z.B. die Vorlesung “Geschichte des ökonomischen Denkens” in Heidelberg sind direkt
oder indirekt von der geplanten Abschaffung betroffen.
Ein gemeinsames Hüttenwochenende soll von nun an fester Bestandteil der Semesterplanung werden.
Philipp Censkowsky
AK Real World Economics Heidelberg
info@real-world-economics.de