Ringvorlesung „Neoliberalismus“

Ziel der wöchentlichen Ringvorlesung "Neoliberalismus" (elf Termine) war eine kritische Auseinandersetzung mit der Ideengeschichte, der bestehenden Umsetzung anhand einer Fallstudie und sowie Alternativen zu den unter diesem (Kampf-)Begriff zusammengefassten Denkschulen zu führen. Dies soll insbesondere Wirtschaftsstudierende ermöglichen, in der Lehre vermittelte Inhalte im wissenschaftstheoretischen Kontext zu beurteilen und der Debatte sachlich fundiert begegnen zu können. Dabei wird auch auf mögliche Fehlentwicklungen sowie potentielle Alternativen eingegangen.