Petition für die Einführung eines Seminars

Petitionen können ein gutes Instrument sein, um lokal an euren Universitäten Druck für die PluraloWatch-Kampagnenziele zu erzeugen. Egal ob es um die Einführung eines Seminars „Plurale Ökonomik“ geht oder um die Besetzung eines Lehrstuhls mit „pluralen“ Ökonom*innen: Petitionen können im Vorfeld zur Information genutzt werden und erzeugen gleichzeitig realen Druck auf Entscheidungsträger*innen.

Stärken: Petitionen sind, vor allem wenn sie online-basiert sind, nicht allzu schwer zu organisieren und sind vom Konliktlevel niedrigschwellig. Damit ist dies eine Aktionsform, die gut auch von kleineren Gruppen gewählt werden kann, um kräftig Druck vor Ort zu machen. 

Schwächen: um tatsächlich einen Impakt zu haben, müssen schon einige Unterschriften zusammen kommen. Aber das schafft ihr bestimmt!